Nützliche Hilfen zur Pflanzenbestimmung

Wer sich an der Bestimmung der gerade bei einem Spaziergang gefundenen Pflanzen versucht, ist am Anfang schnell überfordert und erschlagen von der Vielfalt der heimischen Flora. So gibt es nicht nur eine Margarite oder eine Distel, sondern viele ähnlich aussehende Arten aus unterschiedlichen Gattungen. Zum Glück gibt es mittlerweile viele nützliche Hilfen, die es mehr ober weniger einfach machen, die richtige Art zu finden. Einige davon sind nachfolgend aufgelistet.

Am schnellsten bestimmen lässt sich eine Pflanze natürlich mit der automatischen Bilderkennung hier auf iNat oder mit Hilfe der unten genannten Apps (Das funktioniert am besten mit Fotos guter Qualität!). Es empfiehlt sich aber trotzdem, zumindest anhand von Vergleichsfotos und der Karte bisheriger Funde zu überpfüfen, ob die Empfehlung überhaupt stimmen kann oder die Art eigentlich ganz anders ausschaut.

Mit Hilfe von iNat kann man sich auch ähnliche Arten anzeigen lassen, also Arten mit denen eventuell eine Verwechslungsmöglichkeit besteht. Dazu gibt es auf der Seite jeder Art den Reiter "Ähnliche Arten", beispielsweise hier für die Purpurrote Taubnessel: https://www.inaturalist.org/taxa/55851-Lamium-purpureum#similar-tab.

Wer sich intensiver mit der Bestimmung von Pflanzen beschäftigen möchte, sollte sich jedenfalls die österreichische Exkursionsflora kaufen. Die Bestimmungsschlüssel sind aber leider nicht unbedingt anfängerfreundlich und eine falsche Abzweigung ist schnell genommen, weil eine visuelle Bestätigung fehlt. Besser sind da Online-Schlüssel, die auch Fotos enthalten. Da sie aber die österreischische Flora nicht vollständig abdecken, ist ein Blick in die Exkursionsflora immer sinnvoll. Auch deshalb, weil darin Angaben zum Lebensraum der jeweiligen Art zu finden sind und in welchen Bundesländern sie vorkommt.

Ein Vorschlag zum Bestimmen einer völlig unbekannten Art: Man startet mit den Bestimmungsschlüsseln von blumeninschwaben.de und versucht, bis zur Art zu kommen. Anschließend vergleicht man die Fotos und falls sie zur gefundenen Pflanze passen, nimmt man die Exkursionsflora und beginnt direkt beim Schlüssel der entsprechenden Gattung. Führt der Weg zur selben Art, kann man sich ziemlich sicher sein, dass man sie richtig bestimmt hat.

Wer Pflanzen nicht vor Ort, sondern später anhand von Fotos bestimmen möchte, sollte jedenfalls darauf achten, möglichst alle wichtigen Pflanzenteile zu fotografieren. Je mehr Fotos, desto besser! Leider ist das bei vielen Beobachtungen hier auf iNat nicht der Fall. Oft lässt sich die Art zwar trotzdem bestimmen, aber viele Beobachtungen bleiben auch unbestimmt, obwohl das mit zusätzlichen Fotos möglich wäre. Ein einzelnes Foto einer Blüte von oben kann ausreichen, aber nicht selten werden auch andere Pflanzenteile, wie z. B. die Blätter, für die Bestimmung gebraucht.

Im Idealfall sollte man versuchen, Folgendes (falls vorhanden) auf den Fotos abzubilden:

  • Blüte (bzw. Blütenkorb oder Blütenstand) von oben UND von der Seite oder von hinten (Kelch-/Hüllblätter)
  • Früchte
  • Blätter (Ober- UND Unterseite), und zwar sowohl die Stängelblätter als auch die Grundblätter nahe des Bodens
  • Stängel (mit Blattansatz, bei Gräsern auch das Blatthäutchen)
  • ganze Pflanze mit der Umgebung


Online-Pflanzenbestimmung mit Hilfe von Schlüsseln


Bestimmungsbücher

  • Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol
    Das Standardwerk zur Pflanzenbestimmung in Österreich. Enthält (fast) alle Arten, die hierzulande wild wachsen sowie häufige Kultur- und Zierpflanzen. Die aktuelle 3. Auflage ist leider mittlwerweile veraltet, die 4. (erweiterte) Auflage soll Ende des Jahres erscheinen. Nachdem das Erscheinungsjahr allerdings schon in der Vergangenheit mehrfach verschoben wurde, sollte man sich darauf nicht verlassen.

  • Flora Helvetica - Exkursionsführer
    Bestimmungsbuch zur Schweizer Flora

  • Schmeil-Fitschen: Die Flora Deutschlands und angrenzender Länder
    deutsche Exkursionsflora

  • Rothmaler - Exkursionsflora von Deutschland
    Exkursionsflora bestehend aus mehreren Bänden. Neben dem Grundband gibt es einen Kritischen Ergänzungsband für schwierig zu bestimmende Gruppen, einen Atlasband mit Zeichnungen und einen Band zur Bestimmung von krautigen Zier- und Nutzpflanzen.

  • Flora Vegetativa
    Erlaubt die Bestimmung von Pflanzen im vegetativen Zustand ohne Blüten oder Früchte, die mit den meisten Schlüsseln nicht möglich ist. Kann sehr hilfreich sein, ganz verlassen sollte man sich auf die Angaben zu den Merkmalen allerdings nicht.

  • Farne, Schachtelhalme und Bärlappe
    Bestimmungsschlüssel und Informationen zu allen Farnpflanzen in der Schweiz, Österreich und Deutschland. Auf der Website ist auch eine Fotogalerie zu finden.


Fotosammlungen, Artbeschreibungen und sonstige Bestimmungshilfen


Online-Foren

  • Forum Flora Austria
    Im Forum des Vereins zur Erforschung der Flora Österreichs können Bestimmunganfragen gestellt werden, die von den Experten meistens sehr schnell beantwortet werden.


Apps mit automatischer Bilderkennung


Ergänzungen sind sehr willkommen!

Posted by pastabaum pastabaum, August 12, 2021 14:24

Comments

No comments yet.

Add a Comment

Sign In or Sign Up to add comments